Beschreibung des Angebots

 

NeuSTART ist ein sozial- und sonderpädagogisches Angebot für SchülerInnen, die aktuell ohne Schulplatz im Bereich des Staatlichen Schulamtes für die Stadt Frankfurt am Main sind. Im Fokus der verzahnten Arbeit von Schule und Sozialarbeit steht die Entwicklungsfähigkeit der Kinder und Ju­gendlichen im Sinne einer Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben.

 

Ziel ist die die Reintegration von schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen in die allgemeinbildende Schule oder die Vermittlung in eine berufsvorbereitende Maßnahme. Zugleich geht es darum, ihre psychosozialen Kompetenzen weiterzuentwickeln und emotionale Stabilität anzubahnen.

In einem stark individualisierten Unterrichtsangebot wird versucht, die Jugendlichen wieder an schulisches Lernen heranzuführen.

 

 

Darüber hinaus ist eine enge Kooperation mit anderen Unterstützungssystemen selbstverständlich, wie auch die Begleitung des Übergangs in andere Einrichtungen.

 

Wer kann das Angebot in Anspruch nehmen?

Schülerinnen und Schüler, die in Frankfurt am Main gemeldet sind und keinen Schulplatz haben, in der Regel ab dem 7. Schulbesuchsjahr.

 

Eingangsvoraussetzungen (z. B. Überweisung, Krankenversicherungskarte, Antrag für Hilfemaßnahme)

 

Keine außer:

Erklärte Bereitschaft des Jugendlichen und seiner Eltern oder Sorgeberechtigten, sich auf das Angebot einzulassen.

 

Wartezeit

Abhängig von Anfrage und Auslastung

 

 

Zugangsweg

Grundsätzlich geht die Zuweisung über das Staatliche Schulamt